Aktuelle Veranstaltungen

»… it’s not systemic«. Antisemitismus im postmodernen Antirassismus

Antirassistische Theoriebildung sollte den Anspruch haben, ein ebenso verbreitetes wie vielgestaltiges Herrschaftsphänomen zu analysieren und Möglichkeiten seiner Abschaffung aufzuzeigen. Es zeigt sich jedoch, dass der inzwischen weitgehend poststrukturalistisch fundierte Antirassismus das wichtige Anliegen einer Analyse rassistischer Herrschaftsmechanismen in eine postmoderne Weltanschauung verwandelt hat, zu der die Dethematisierung des politischen Islams ebenso gehört wie die antizionistische Agitation gegen Israel. Der Vortrag findet als Onlineveranstaltung statt.

mehr ...

Fachtagung »Antisemitismus und Verschwörungstheorien«

Warum sind Verschwörungstheorien antidemokratisch, antipluralistisch und antisemitisch? Was kennzeichnet sie und wie argumentieren sie? Was macht Menschen vor allem in der Krise so anfällig für Verschwörungserzählungen? Wie kann man ihnen in Debatten und Bildungskontexten souverän entgegentreten? ‒ Das sind zentrale Fragen, die wir in unterschiedlichen Formaten auf unserer Fachtagung, die online stattfand, diskutiert haben. Die Mitschnitte zu Keynotes samt Debatte und Abschlussdiskussion finden sich hier.

mehr ...

Jüdische Erinnerung an die Shoah in der DDR

Anhand der Texte dreier Autoren und vor dem Hintergrund der jeweiligen geschichts- und literaturpolitischen Kontexte zeigt die Referentin Anja Thiele auf, wie unterschiedlich die jüdische Erinnerung an die Shoah mit dem offiziellen antifaschistischen Widerstandsnarrativ kontrastiert oder verbunden wurde und welche Konflikte sie damit auslösten. Der Vortrag findet als Onlineveranstaltung statt.

mehr ...


Archiv länger zurückliegender Veranstaltungen